Unser Programm: heiter, dokumentarisch, seriös, schräg, insgesamt also recht stürmisch:  Ziemlich genau so, wie die Reise der Argonauten nach Kolchis  


Der Kolchis Verlag wurde ursprünglich mit dem Ziel gegründet, Geschichten aus dem Spannungsfeld zwischen Orient und Okzident zu Wort kommen zu lassen. Dann stellte sich heraus, dass die unbändige Lust, schöne, interessante, schräge, aber auch höchst informative Texte zu veröffentlichen, diesen Rahmen bald gesprengt hätte. Also haben wir gehandelt und den Rahmen den Bedürfnissen angepasst, zum Beispiel bei unseren Ausflügen in die Poesie oder bei der Gestaltung wertvoller Kunstbücher.

Geblieben ist unser Wahrzeichen, die Argo, das Schiff der Argonauten, jener schrägen Truppe von Musikanten, Abenteurern und Helden, die ausfuhren, um das Goldene Vlies aus dem sagenumwobenen Kolchis heimzuholen – oder zu rauben, je nach historischer Perspektive. So oder so: die Expedition war auf jeden Fall ein verwegenes Unterfangen, durchaus vergleichbar mit der Gründung eines Verlages in unseren Zeiten. Übrigens: Noch haben wir unser Goldenes Vlies nicht gefunden.
Die Suche geht weiter.

 

Veranstaltungen


Vortrag und Gespräch mit Amalia van Gent - Aufbruch am Ararat

Datum:18.10.2020
11:00

Aufbruch am Ararat – Ein Referat über das neue Armenien

Anlässlich der Erscheinung ihres neuen Buches ‘Aufbruch am Ararat’ erzählt die ehemalige NZZ-Korrespondentin Amalia van Gent über die jüngsten, friedlichen Umwälzungen in Armenien, aber auch über die fast unlösbar scheinenden aussenpolitischen Probleme des kleinen Kaukasus-Staates im Kräftefeld zwischen Russland, der Türkei und dem Westen.
Das Referat ist zugleich die Vernissage ihres im Kolchis-Verlag erschienenen Buches: ‘Aufbruch am Ararat – das neue Armenien’, das nach der Lesung erhältlich ist.

Eintritt mit Apéro und Mittagessen: CHF 100
Eintritt mit Apéro, Mittagessen und Übernachtung: CHF 150
Anmeldung



Zurück zur Übersicht


 
 
E-Mail
Anruf